Jakob Mattner:  Edition mit Originalarbeiten, Acryl, Schellack auf Bütten, 2016, ca. 32 x 22,5 cm, 

Preis auf Anfrage

 

Die Serie „Der ferne Klang“ von 2016 wirkt wie ein Beitrag zur Erforschung des Kosmos. Wissenschaftliche Bilder von Sonne, Mond und Erde zeigen eine verblüffende Ähnlichkeit zur individuellen Bilderwelt des Künstlers, die sich hier aus einer anderen runden Form entwickelt, nämlich der Schallplatte in ihrer allerfrühesten Erscheinung, als man die Töne noch sehen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Spiegelung", 2012, Gouache auf Japanpapier, 95 x 70 cm, Preis auf Anfrage

Die Spiegelungen sind während des Stipendiatenaufenthalts von Jakob Mattner 2012 im Künstlerhaus Villa Concordia an der Regnitz entstanden. Es sind stille Wasser-Landschaften, die den Betrachter in der Schwebe halten von geahnten und realen Zuständen, Bilder einer gedehnten Zeit.

 

Der ferne Klang, 2015, 105 x 105 cm, Mischtechnik, Schellack, Acryl auf Japanpapier

Preis auf Anfrage

 

 

 

Jakob Mattner / Biografie

1946 geboren in Lübeck, lebt und arbeitet in Berlin

1967 – 72 Studium der Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin

1972 Villa Serpentara, Olevano / Stipendium der Akademie der Künste Berlin

1973 / 74 DAAD Stipendium für Rom

1974 / 75 Cité des Arts, Paris / Stipendium des BMI

1977 Villa Romana Preis, Florenz

1981 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds, Bonn

1994 Kunstpreis der Heitland-Foundation, Celle

2004 / 06 Projektförderung Bundeskulturstiftung und BMBF

2012 Projektförderung der Stiftung Kunstfonds, Bonn

2012 / 13 Villa Concordia, Bamberg / Stipendium Bayerisches Staatsministerium

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

2016 VICE VERSA, Kunstverein Bamberg in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Künstlerhaus 

Villa Concordia und der Galerie KUNST IM GANG, Bamberg

2016 Polyphon, Galerie Michael Haas, Berlin

2015 Spiegelungen, Kunstsammlungen Chemnitz

2013 Land, Galerie Haas, Zürich, Schweiz

2012 Mattner’s 70s works, Galerie 401contemporary, Berlin

2011 Back to the future, Galerie 401contemporary / Artissima Turin, Italien

Black Space, Galeria Sales, Barcelona, Spanien

2010 Percussion, Galerie 401contemporary, London,

2009 Ohne Mimesis, Stiftung Schloss Neuhardenberg

2007 Der Blick in die Sonne / Gazing at the sun,

Museum der Moderne Salzburg, Österreich;

2005 Museum Weserburg Bremen; Museum Wiesbaden; Berlinische Galerie

2001 Camera Lucida, Moritzburg, Halle / Akademie der Künste, Berlin

1989 Jakob Mattner, Galerie Pervaja, Moskau, Russland

1988 Jakob Mattner, Kestner-Gesellschaft, Hannover

1985 Zwielicht, Galerie Carpenter & Hochmann, New York, USA

1983 Zwielicht, Neue Galerie / Sammlung Ludwig, Aachen

1980 Zwielicht, Jakob Mattner, DAAD-Galerie Berlin

 

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2016 Chinese Whispers. Sammlung Peter Raue, Haus am Waldsee, Berlin

2016 Mon art à moi, CentrePasquArt, Biel, Schweiz

2014 On what there might not be, marso, Mexico City, Mexiko

2014 Mehrdimensional, Kunsthalle St. Annen, Lübeck

2013 Landschaft nach 2000, Kunsthalle Osnabrück

2010 et de Lumière, 401contemporary, Berlin

2008 Notation, Akademie der Künste, Berlin; ZKM, Karlsruhe

2003 Ulysses Award, Lettre International, Berlin

2002 vice – versa, Hamburger Bahnhof, Berlin

1999 Zwielicht – Neue Medien, Hamburger Bahnhof, Berlin

1995 Percussion, Site, Santa Fe, USA

1990 Ambiente Berlin / Biennale, Venedig, Italien

1986 Androgyn, Akademie der Künste, Berlin

1981 Schwarz, Kunsthalle Düsseldorf

1972 Welt aus Sprache, Akademie der Künste, Berlin